IJFD – Internationaler Jugendfreiwilligendienst als Lern- Startseite und Bildungsdienst

Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und JugendDer IJFD ist ein staatlich anerkannter und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderter Freiwilligendienst für junge Menschen bis 26 Jahre. Anders als im Programm weltwärts ist neben einer allgemeinen Eignung lediglich ein Nachweis über die Erfüllung der Vollzeitschulpflicht erforderlich. Sprachkenntnisse in Spanisch sind erwünscht, jedoch nicht Bedingung zur Teilnahme am Programm.

HI-Bolivia setzt dieses Programm mit der anerkannten Entsendeorganisation Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH

                                                                          – siehe www.volunta.de

 

Aufgabengebiete:

Im Allgemeinen sind die Freiwilligen vor Ort stets in unterschiedlichen Projekten / Arbeiten gleichzeitig engagiert, z.B. vormittags Schulassistenz und nachmittags Jugendarbeit oder medizinische Assistenz.

Medizinische Assistenz

Mithilfe in (Klein-) Krankenhäusern, in der Apotheke und/oder Begleitung der Landärzte_innen.

Unterrichts-Assistenz

…vor allem in Englisch und/oder Computeranwendungen, Sport sowie europäische Geographie und Geschichte. Ihr begleitet Lerer_innen oder gebt eigene Unterrichtsstunden.

Kinderbetreuung

Mitarbeit in Kindergärten, Kinderhorts und/oder Waisenheimen.

Jugendarbeit

Freizeitprogramme für die Dorfjugend anbieten, wie zum Beispiel Sport, einfache kunstgewerbliche Arbeiten und Musik.

Umweltschutz

Praktische Einsätze, Normen und Gebote entwickeln und umsetzen helfen, Umweltschutz-Sensibilisierung im Schulunterricht, praktische Abfalltrennung und -entsorgung organisieren, Aufforstung.

Landwirtschaft

Praktischer Einsatz beim Bauern und im experimentellen Anbau einer Vielzahl von Gemüse im klassisch ursprünglichen Stil, Verbesserung der Ernährung und Produktivitätssteigerung.

Handwerkliches

Mithilfe beim Bau und/oder der Renovierung von Gebäuden.

Alternativ

… kann die/der Freiwillige, je nach Fähigkeiten, zum Beispiel auch einen Musik-Workshop anbieten oder den Online-Auftritt einer Einrichtung betreuen.

 

Einsatzorte und Unterkunft

Die Stiftung HI-Bolivia ist in ganz Bolivien tätig und unterstützt dabei Projekte mit Freiwilligen sowohl in Städten, wie auch in abgelegenen Bergdörfern. Da HI-Bolivia der Schwesterverband des Deutschen Jugendherbergswerks ist, werden alle Freiwilligen grundsätzlich in eigenen HI-Hostels in Mehrbettzimmern untergebracht und dort auch verpflegt.

Einsatzorte im IJFD-Programm sind …………………………………………………… Mehr Information zu den Orten gibt es im “ABC de los Pueblos“.

 

Anforderungen

Deutsche Staatsbürgerschaft oder Aufenthaltsrecht in Deutschland

Hohe Motivation, einen Freiwilligendienst zu leisten

Bereitschaft, Spanisch zu lernen

Spanischkenntnisse werden nicht erwartet, schaden aber natürlich nicht.

 

Zeitraum

Die Teilnehmer werden in der Regel Anfang August entsendet und kehren ein Jahr später, also Ende Juli, wieder. Die Seminare in Deutschland finden mit einigem Abstand vorher und nachher statt. (Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.)

 

Kosten

Die folgenden Leistungen werden durch Volunta übernommen:

Versicherungsschutz: Auslandskrankenversicherung, Haftplicht- und Unfallversicherung

alle Kosten der Seminare in Deutschland und Bolivien (Unterkunft, Verpflegung, Reisekosten), insgesamt 25 Bildungstage

nationale Bus-Transporte ab Santa Cruz (Abholen am Flughafen) nach Sucre (550 km), die benötigten Fahrten zwischen Sucre und den Einsatzdörfern, Schlussfahrt zurück nach Santa Cruz.

Folgende Leistungen müssen selber erbracht werden:

Es wird erwartet, dass ein Unterstützerkreis aufgebaut wird zur Finanzierung des Freiwilligendienstes, da die staatlichen Zuschüsse allein nicht ausreichen

Flugkosten für die An- und Abreise bis Santa Cruz de la Sierra, Bolivien (int. Kürzel „VVI“): ca. 1200 € – Buchungsempfehlungen über Volunta.

persönliche Impf-Vorsorge in Deutschland (zeitgerecht!)

individuelle Ausgaben für das Visum, Reisen vor Ort , Anschaffungen, Souvenirs und private Ausgaben etc.

Eltern erhalten für ihre Kinder im IJFD weiterhin Kindergeld.

 

Bewerbung
www.volunta.de